Wirbel bezeichnet:

  • umgangssprachlich Aufruhr, Aufregung. „Mach doch nicht solch einen Wirbel um jede Kleinigkeit“
  • eine Bewegungsart bei Strömungen, siehe Strudel (Physik)
  • den Vorgang, dass es in einer Flüssigkeit oder einem Gas an einem Punkt zu einer schnellen Drehbewegung kommt. „Im Wasser/in der Luft entstehen Wirbel.“ (Strömungslehre)
  • einen Luftwirbel: Kleintrombe (von unten nach oben), Tornado (von oben nach unten)
  • in der Anatomie einen der Abschnitte der Wirbelsäule
  • Stelle auf dem Kopf, an der das Haar in kreisförmiger Anordnung wächst. „… einen Wirbel auf dem Hinterkopf haben.“ (Haarkunde)
  • in der Kriminalistik ein Merkmal von Fingerabdrücken
  • den Ausgangspunkt der Windungen eines Schneckenhauses
  • den Wirbel (Umbo) am Gehäuse einer Muschel
  • in der Musik eine Art Schraube, mit der man eine Saite eines Instruments spannt
  • an Musikinstrumenten ein drehbares Teil zum Spannen (Stimmen) einer Saite
  • im Fischfang einen Teil der Ausstattung einer Angelrute
  • in der Mechanik ein drehbares Anschlagmittel

Wirbel: Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen auf Wiktionary